Mobilfunksender

MF-Sender als Palme

"Kabelsalat" mit Elektrosmog

Schlafplatz unter Spannung      

WILLKOMMEN im INSTITUT für WOHNBIOLOGIE u. STRAHLENHYGIENE e.V.
Österreich - Deutschland - Schweiz
Der Mensch hat sich im Laufe der Evolution Veränderungen immer wieder angepasst und Strategien zur Schadens-minimierung entwickelt. Diese werden durch den techn. Fortschritt in den letzten 30 Jahren zunehmend überfordert! Wir verlangen mehr Sicherheit zum Schutz der Gesundheit auch unterhalb der behördlich festgelegten Eingreifschwelle!
Handy-Empfang im Schlafraum?

Der Mobilfunk-Datenverkehr wird bis 2020
um 40 Prozent pro Jahr (!) steigen...
.

MOBILFUNKSENDER SMARTPHONE WLAN, GPRS DECT etc.
von 0,9 auf 5 Gigabyte (5G) d. s. 5 Mrd. Funksignale pro Sekunde

Sie dringen durch Fenster und Mauern, werden von der
gegenüberliegenden Wand mehrmals reflektiert und
treffen auf die schlafenden Personen!"
Text u. Skizze: Bayr. Landesamt für Umweltschutz

Auch WLAN- Router strahlen bis zu 300 Meter durch alle Wände.
Verursacher sind oft die Nachbarwohnungen/ -häuser! Ihr Handy
können Sie abschalten - diese Strahlung kann man nicht abschalten!

Ihre Strahlungs-Belastung?

Ihr individueller Belastungswert
hängt von der Entfernung der
Mobilfunksender und der Zahl der
WLAN-Router in Ihrer Nachbarschaft,
sowie der WLAN Box, des Schnurlos-
Telefons etc. in Ihrer Wohnung ab -
und sollte einen bestimmten Wert
nicht überschreiten!
(siehe "SERVICE")

„Es gibt in Österreich keine
demokratisch legitimierten
Grenzwerte zum Schutz der
Allgemeinbevölkerung
vor Elektrosmog!“
(Österr. Ärztekammer 2012)

"Ihre Tätigkeit ist in der heutigen
Umwelt ein wesentlicher Beitrag,
damit ein Zusammenspiel mit der
neuen Technologie künftig
funktioniert - nämlich NICHT zu
Lasten der Gesundheit!!!
Aus diesem Grund sende ich
Ihnen im Anhang meine Beitritts-
erklärung als Fördermitglied!
Sandra Leitner, Wien
September 2015